Weiterentwicklung des Gebäudebestandes


Bürgerhaus

Ist-Situation / Problemlage

Das Bürgerhaus steht von der Straße zurückgesetzt und zieht sich in der Wahrnehmung hinter einer eingegrünten Böschung zurück. Die Innenräume verfügen über einen Veranstaltungssaal, eine Gaststätte und eine Kegelbahn. Das Rathaus ist Teil der Siedlungsentwicklung ab 1900 und wurde nach dem 2. Weltkrieg als erstes Gymnasium in Heringen (Werra) errichtet. Es ist in einem guten baulichen Zustand. Dennoch ist eine energetische Optimierung anzudenken. Die angrenzenden Freiflächen, überwiegend zum Parken genutzt, sind überdimensioniert und nicht ausgenutzt.

Ziele / Planung

Für das überwiegend leerstehende Bürgerhaus soll eine neue Nutzungsperspektive entwickelt werden. Je nach Gebäudezustand ist ein Erhalt oder ein Abriss denkbar. Aufgrund der direkten Nachbarschaft sollte die Weiterentwicklung als Gesamtkonzept in Verbindung mit dem Rathaus und angrenzenden Freiflächen erfolgen.




Ansprechpartner

Fachbereich 5 -Wirtschaft|Entwicklung|Kultur
Fachbereichsleiter
Hermann-Josef Hohmann
 (06624)5127
 (06624)919414
Email-Kontakt